• Kroatien

  • Wann?

  • Wer?

  • Karte
  • Strände
  • Urlaubsziel
  • Angebote im Urlaubsort

Am Süden von Kroatien befindet sich die zweitgrößte kroatische Halbinsel unter dem Namen Pelješac. Die Halbinsel Peljesac erstreckt sich entlang der Küste, von Ston bis zum Kap Lovište, ist 65 km lang und 6 km breit. Auf dieser malerischen Halbinsel gibt es felsige Hügel, fruchtbare Täler, Wälder von Zypressen, Pinien und alpine Wälder. Einen großen Teil der Halbinsel überdecken kultivierte Olivenhaine und Weinberge, aber sehr häufiger auch Früchte: Feigen, Mandeln, Orangen, Granatäpfel, Mandarinen ... . Rund um die Halbinsel Peljesac liegt eine Reihe von kleineren und größeren Inseln, die meisten befinden sich vor den Buchten, wo Drace und Brijest liegen. Pelješac ist für seine Kies-und Sandstränden und einsamen Buchten, die nur per Boot oder Geländewagen erreicht werden können, bekannt. Berühmte Strände auf der Halbinsel sind Prapratno, Vodice, Duba, Trstenica, Dingač, Mirce ...

Die Bevölkerung der Halbinsel ist vor allem im Weinbau, Olivenanbau, Fischfang und Tourismus tätig. Pelješacl ist ein hervorragendes Gebiet für die Zucht von Muscheln und Fischen, Wein und Olivenöl Herstellung. Zu der Halbinsel Peljesac können Sie mit dem Auto kommen, über die Hauptstraße entlang der Küste von Ston. Während der Fahrt mit dem Auto von Split nach Pelješac, werden Sie an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina in Neum Ihren Reisepass benötigen. Fährverbindungen gibt es aus Ploce (aus Trpanj), Korcula (aus Orebic) und der Insel Mljet (aus Trstenik).

Entdecken Sie mehr